Uwe Fischer

+49 173 3288698

Go to the people. Live with them. Learn from them. Love them. Start with what they know. Build with what they have. But with the best leaders, when the work is done, the task accomplished, the people will say "We have done this ourselves."

Laotse
Kernkompetenzen
  • Vom Trend zur Fähigkeit (t2a)
  • Projektmanagement
  • Prozess- und Organisationsentwicklung
  • Erfolgreiche Gestaltung und Begleitung von Veränderung
  • Interimsmanagement
  • Beratung, Moderation, Coaching
Branchenerfahrungen
  • Anlagenbau und Engineering
  • Medizintechnik
  • Fast Moving Consumer Goods
  • Öffentlicher Sektor

Vielfältige fachliche Heimat

Als Dipl.-Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik weiß Uwe Fischer um die Bedeutung von Technologie, Komplexität und Innovation. Dass oft unkonventionelle Lösungen die richtigen sind, konnte er unter anderem beim Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation und als CIO eines Anlagenbauers der ABB Gruppe in der Praxis beweisen. Als Gründungspartner der TCI, Transformation Consulting International GmbH berät und begleitet er seit 2003 Unternehmen, Teams und Einzelpersonen in Transformationen und anspruchsvollen Projekten. Ein Erfahrungsschwerpunkt liegt dabei auf der Professionalisierung des Projektgeschäfts im mittelständischen Anlagenbau. Weitere Branchenkompetenz kann er aufgrund seiner zahlreichen Projekte in den Bereichen Handel und Universitäten einbringen.

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)

Ein weiteres aktuelles Themenfeld von Uwe Fischer ist das Identifizieren relevanter Trends und der die Entwicklung der Unternehmen limitierenden Engpässe sowie die Ableitung der zukünftig benötigten Fähigkeiten – kurz: trend2ability. Diese Methode hat Uwe Fischer maßgeblich entwickelt und in mehreren Unternehmen erfolgreich praktiziert. Ebenso typisch für seine Vorgehensweise ist das Erkennen der Engpässe, die eine positive Entwicklung von Individuen, Gruppen und Organisationen verhindern.

Respekt vor den Menschen, Achtung vor ihrer Leistung

Veränderungen und die dafür erforderliche Offenheit für neues Denken setzen Vertrauen voraus. Schließlich ist es vom Herausfinden und Nutzen der motivierenden Faktoren für Menschen und Organisationen hin zur Manipulation für fremde Ziele oft nur ein kleiner Schritt. In diesem Bewusstsein überzeugt Uwe Fischer durch sein authentisches Auftreten. Respekt vor den Menschen und Anerkennung ihrer Leistung und bisherigen Lösungsansätze sind die Grundlage für einen raschen Vertrauensaufbau und eine effiziente Zusammenarbeit.

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler – oder: Warum Methoden adaptiert werden müssen

Die zielgruppengerechte Auswahl und der adaptierte Einsatz von geeigneten praxisnahen Methoden ist wichtiger als alles theoretische Handwerkszeug. Dies können bei Uwe Fischer innovative Verfahren sein, wie agile Methoden, Design Thinking oder auch Nudging (der Stups zur positiven Veränderung). Er beherrscht aber auch die alte Schule der Kreativitätsförderung und Strukturierung wie zum Beispiel den morphologischen Kasten nach Zwicky.

Uwe Fischer leistet seinen Beitrag zum aktiven Wissenstransfer

Neben der Arbeit für Industrieunternehmen stellt Uwe Fischer seine Erfahrung an Universitäten in Deutschland (zum Beispiel Heidelberg) und im Ausland (German University of Technology in Oman) zur Verfügung. Darüber hinaus beteiligt er sich als Redner und Autor am aktiven Wissenstransfer bei hochwertigen Veranstaltungen und durch Veröffentlichungen zum Thema Projektmanagement und Transformation.

Alle Beiträge von Uwe Fischer
Introbild trend2ability
trend2ability

Die Methode trend2ability – Vom Trend zur Fähigkeit

“trend2ability”, auf Deutsch “vom Trend zur Fähigkeit”, ist eine von uns auf Basis von Projekterfahrungen entwickelte Methode. Sie dient dazu, aus den für ein Unternehmen relevanten Trends die benötigten Business Capabilities abzuleiten. Berücksichtigt wird dabei die gesamte Bandbreite des Themas Trends, von Megatrends bis hin zu technischen Trends. Ziel ist es die Fähigkeiten zu identifizieren, […]

Weiterlesen
trend2ability

Erfahrungen mit der Methode “Vom Trend zur Fähigkeit”

Erfahrungen mit der Methode “Vom Trend zur Fähigkeit” Die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCEAG) hat 2014 und 2015 einen mehrmonatigen Prozess “Vom Trend zur Fähigkeit” durchgeführt. Dieser wurde durch den CIO und den CTO initiiert und durch den Enterprise Architecture Manager (EAM) geführt. Ziel war, die zukünftig benötigten Fähigkeiten der Business Solution Organisation sowie deren Services zu […]

Weiterlesen
Business Capabilities

Megatrend Individualisierung: Benötigte Fähigkeiten im Unternehmen

Individualisierung ist einer der Trends, die heutzutage aufgrund ihrer jahrzehntelangen Entwicklung als Megatrend bezeichnet werden. Ist nun dieser Megatrend der Individualisierung für produzierende Unternehmen ein Risiko, eine Herausforderung oder eine Chance? Für die meisten Unternehmen trifft dies alles zu. Der Megatrend benötigt neue Fähigkeiten der Mitarbeiter und der Organisation. Er ermöglicht neue Geschäftspotentiale. Gleichzeitig stellt […]

Weiterlesen
Megatrends

Megatrend Individualisierung: Auswirkungen auf Produkte im B2C und B2B

Unabhängig von Technik und Technologie entwickeln sich individuelle Bedürfnisse und gesellschaftliche Strömungen. So hat beispielsweise in den letzten Jahrzehnten die Mobilität dramatisch zugenommen. Wir sprechen bei derartigen Veränderungen von Megatrends. Ein Kriterium, das solche Megatrends auszeichnet, ist, dass man sie nicht „voraussagen” muss: Sie sind schon da und markieren Veränderungen, die uns schon lange prägen und noch lange prägen werden. Zudem umfassen sie mehrere Jahrzehnte, […]

Weiterlesen